nach
oben

Die Feuerwehr Simulation - Notruf 112

EAN: 4015918133913
von: Aerosoft
Kategorie: Simulationen
Keine Bewertungen
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro

Gebraucht
ausverkauft

Zahlungsarten
Versand

Notruf 112 - Die Feuerwehr Simulation simuliert erstmals detailgetreu den ereignisreichen Alltag der Feuerwehr in einer Großstadt. In Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Mülheim wurde dabei besonders auf Realitätsnähe und Genauigkeit bei den verschiedenen Einsätzen geachtet. Die Mülheimer Feuerwache ist eine der größten und modernsten Wachen in Europa und wurde zu großen Teilen exakt nachempfunden.
Die verschiedenen Fahrzeuge der Feuerwehr, allen voran das Löschfahrzeug (LF24), wurden in einem solchen Detailgrad noch nie zuvor in einer Simulation abgebildet. Hier sind alle Ausrüstungsgegenstände an ihrem Platz und auch in Sachen Funktionalität wurde nahezu alles umgesetzt. Natürlich sind die Ausrüstungsgeräte entnehmbar und stehen im Einsatz zur Verfügung. Tanklöschfahrzeug, die Drehleiter und ein Wechsellader stehen für den virtuellen Feuerwehrmann/frau ebenfalls voll funktionsfähig bereit. Ein KI-gesteuerter Einsatzleitwagen ist ebenfalls enthalten.
Spannende zufallsgenerierte Einsatzszenarien, wie ein Ölteppich, Autounfälle mit PKW und LKW, Brände mit Außen- und Innenangriff (unter Pressluftatemgerät), ein Dachstuhlbrand und Wohnungsbrände ermöglichen stundenlangen Spielspaß. Realistisches Schlauch-Handling mit flexibel beweglichen Schläuchen sowie eine sehr realistische Brandausbreitung (Fluidsystem) sorgen für ein authentisches Spielerlebnis.
Schalten Sie Blaulicht und Martinshorn ein und erleben Sie einen der aufregendsten Berufe überhaupt - eine Feuerwehr Simulation, wie es sie in dieser Tiefe bisher noch nicht gab.

FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Marke Aerosoft
Edition Standard
Label NBG EDV Handels & Verlags GmbH
Verpackungs-Anzahl 1
Medium Computerspiel
Plattform PC
Systemvoraussetzungen Windows 7
Erscheinungsdatum 2016-11-01
Bei Amazon kaufen
 
Kundenbewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Newsletter