Gottesstreiter: Roman

 
★★★★★★★★★★
(0 Bewertungen)
Nur noch 4 Artikel auf Lager
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Gottesstreiter: Roman

Beschreibung

<p>Prag, im Jahr des Herrn 1427. Hinter der Apotheke »Zum Erzengel« betreibt ein Kreis von Magiern ein geheimes Laboratorium samt Bibliothek. Hier wird auch der Medikus Reinmar von Bielau, genannt Reynevan, häufig gesehen. Was dem taboritischen Geheimdienst nicht entgeht, der Reynevan des Überfalls auf einen Steuereintreiber verdächtigt und deshalb beobachtet. Der Papst hat gerade seine Bulle Salvatoris omnium verkündet, in welcher er zum Kreuzzug gegen die böhmischen Ketzer aufruft.

Reynevan nutzt die Wirren der kriegerischen Auseinandersetzungen, um der Stadt den Rücken zu kehren. Denn die Begegnung mit Jan Smiøický von Smiøice, der seinen Bruder auf dem Gewissen hat und auch ihn umbringen wollte, hat Reynevan auf den Gedanken gebracht, nach Schlesien zurückzukehren und Rache zu suchen. Auch hofft er immer noch auf eine Lösung für den Zauber, der über seinem Gefährten Samson liegt - eine solche Lösung könnte sich, wie man ihm zuträgt, am ehesten auf Schloss Trosky finden, wo der Magier Rupilius residiert. Reynevan hat also wieder einmal ziemlich viel im Kopf - in welchem ihm außerdem ständig die angebetete Nicoletta herumspukt ... </p>

trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783423245715
Medium:
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl:
740
Erscheinungsdatum:
2006-11-01
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN / ISBN-:
9783423245715
Medium:
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl:
740
Erscheinungsdatum:
2006-11-01
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
Deutscher Taschenbuch Verlag

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
Neu 17,50 € Sie sparen 8,23 € (47%)
Buch9,27 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(0 Bewertungen)
0.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

Mehr von Andrzej Sapkowski