Selmasongs

 
% SALE %
von Bjork
★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Selmasongs
% SALE %

Beschreibung

Aktuell haben wir leider keine ausführliche Beschreibung zu diesem Artikel.
trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
0731454920421
Medium:
Audio CD
Erscheinungsdatum:
2000-01-01
Label:
Polydor (Universal)
Anzahl Disks:
1
EAN / ISBN-:
0731454920421
Medium:
Audio CD
Erscheinungsdatum:
2000-01-01
Label:
Polydor (Universal)
Anzahl Disks:
1

Zahlungsarten

Versand

  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
% SALE %
Neu 11,50 € Sie sparen 8,82 € (77%)
Musik2,68 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
3.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Sterne0

Von Luisa am 2016-12-21 11:01:35
"Selma Songs" ist der vierte Tonträger der fantastischen Björk, welches einen Soundtrack zum Film Lars van Triers "Dancer In The Dark" darstellt. Zu diesem Filmprojekt wurde die wandlungsfähige isländische Pop-Artistin eingeladen und ging voll darin auf. Sie steuerte die Muisk, die sie bereits vor ihrem 3.Album "Homognic" weitgehend fertig hatte und verausgabte sich völlig (auch nach Schlagzeilen über heftige Konflikte mit dem Regisseur) für die Hauptrolle der amerikanischen Einwanderin Cvelda, die erblindet und mordet, um ihren Sohn vor demselben Schicksal zu bewahren. Die Heldin ist dabei in ihrer eigenen Traumwelt gefangen und verwandelt jegliche Geräusche ihrer Umwelt in Musik. Der Film aber vor allem die Musik haben mich völlig in ihren Bann gezogen. Das psychologisch tiefgreifende Drama lässt tief mitfühlen, was durch die Musik und den Gesang von Björk entscheidend verstärkt wird. Schon die Overtüre weckt die Emotionen und dies zieht sich über die gesamten Stücke, über das ergreifende Duett "I've Seen It All" mit Radiohead Sänger Thom Yorke (Radiohead) bis hin zu den letzten Schritten zum Galgen und die "Schlusshymne", die das Anfangsmotiv wieder aufnimmt und mit dem Gesang und dem Text von Björk vervollkommnet. "Dancer in the Dark" ist untrennbar an die Musik gebunden. Man kann den Film deshalb ruhig als modernes Musical bezeichnen, das völlig zu recht im Jahr 2000 die goldene Palme von Cannes verliehen bekommen hat.