Der Musterschüler

 
★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Der Musterschüler

Beschreibung

Aktuell haben wir leider keine ausführliche Beschreibung zu diesem Artikel.
trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
4030521264755
Medium:
DVD
Spieldauer:
107 minutes
Produktionsjahr:
1998-10-23
Bildseitenformat:
2.35:1
FSK:
Freigegeben ab 16 Jahren
Herausgeber:
Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Disks:
1
Region:
2
Teile:
1
Format:
Dolby
Eigenschaften:
Medium: DVD
EAN / ISBN-:
4030521264755
Medium:
DVD
Spieldauer:
107 minutes
Produktionsjahr:
1998-10-23
Bildseitenformat:
2.35:1
FSK:
Freigegeben ab 16 Jahren
Herausgeber:
Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Disks:
1
Region:
2
Teile:
1
Format:
Dolby
Eigenschaften:
Medium: DVD

Zahlungsarten

Versand

  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
Film11,71 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
5.0 von 5 Sternen
5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

Hervorragende Stephen King-Verfilmung

Von Rüdiger am 2021-04-23 14:40:41
Von beiden Hauptdarstellern sehr gut gespielt. Basiert auf der Kurzgeschichte "Der Musterschüler" aus dem Novellenband "Frühling, Sommer, Herbst und Tod". Ist im Buch unter "Sommergewitter" aufgeführt. Und reiht sich fast nahtlos ein in die Reihe der durchwegs hervorragenden Verfilmungen, die vermutlich besten, die je von S.King-Stoffen gemacht wurden und die alle auf diesem Novellenband beruhen: Frühling - "Die Verurteilten - Pin up" und Herbst "Die Leiche" verfilmt unter dem Titel "Stand by me". Die Wandlung des Jungen vom morbid Neugierigen Amerikaner, der von den Naziverbrechen angezogen wird, zu dem kalt denkenden "Herrenmenschen" am Ende des Films, der sich seiner Überlegenheit gewiss ist ist glaubwürdig, die Motivationen für die Handlungen nachvollziehbar und der Einblick in die Abgründe des Menschen schon fast zu transparent und deutlich. Bei weitem nicht so optimistischer Stoff wie in "Die Verurteilten", wo am Ende alles gut ausgeht und auch nicht so angenehm nostalgisch wie "Stand by me", aber sehr sehenswert.

Mehr von Bryan Singer