Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Bitte nicht öffnen, Band 1: Bissig!

EAN: 9783551652119
Kategorie: Romane
5 Bewertungen
Gebraucht - Sehr gut
5,52 €
Gebraucht - Gut
5,14 €
Neu
12,00 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

5,52

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

"Bitte nicht öffnen!" steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt. Klare Sache: Nemo macht es auf ...
Und dann passieren drei Dinge: 1. Eine Plüschfigur springt heraus, ein verfressener Yeti-Ritter namens Icy-Ice-Monsta - quicklebendig! 2. Draußen schneit es - und das mitten im Sommer! 3. Und der Yeti wird groß. Sehr groß. Zweieinhalb Meter groß! Während die Kleinstadt Boring in Schnee und Eis versinkt, kommen Nemo und seine Freunde ordentlich ins Schwitzen. Denn wie, bitteschön, versteckt man einen Yeti? Ein turbulenter Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...
Schule, Abenteuer, Freundschaft, ein verlorenes Wesen, das nach Hause will - hier ist alles dabei und doch alles ganz anders. Das perfekte Buch für Jungs und Mädchen - wunderbar sprachwitzig erzählt von Charlotte Habersack, aufwendig illustriert vom unverwechselbaren Fréderic Bertrand.

Medium Gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 2016-07-28
Sprache Deutsch
Herausgeber Carlsen
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

 
Mehr von Charlotte Habersack
Kundenbewertungen
5 Bewertungen 4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
 
4 Sterne
 
3 Sterne
 
2 Sterne
 
1 Stern
 
karin schreibt:
Was bei diesem Buch zuallererst ins Auge sticht, ist die originelle Covergestaltung: Es sieht wie ein Paket aus, im Bucheinband ist jedoch ein Loch ausgestanzt, aus dem einem ein riesiges Auge entgegenguckt. Schlägt man das Buch auf, erscheint ein Yeti in Plüschform – wirklich entzückend gemacht!

Im kleinen, langweiligen Städtchen Boring bekommt der Junge Nemo eines Tages ein seltsames Paket zugestellt, adressiert „An Niemand! Wo der Pfeffer wächst, am Arsch der Welt“. Der erste Gedanke, das Paket wieder bei der Post zu retournieren, wird jedoch sehr bald verworfen, als Nemo und sein bester Freund Fred darin Bewegungen registrieren. Als sie das Paket öffnen, ist die anfängliche Enttäuschung groß, als es nur einen Yeti aus Plüsch enthält. Zeitgleich kommt es im ganzen Ort plötzlich zu einem Wintereinbruch, und das mitten im Sommer! Als dann auch noch der kleine Yeti zum Leben erwacht und zu allem Überfluss auch noch ständig zu wachsen scheint, ist guter Rat teuer, denn wie versteckt man einen Yeti in der Größe eines Erwachsenen vor seiner Umgebung? Gibt es einen Zusammenhang zwischen ihm und den unnatürlichen Wetterkapriolen?

Endlich einmal ein wirklich tolles Kinderbuch, bei dem alles richtig gemacht wird! Die Geschichte ist kindgerecht gemacht, ist spannend und zugleich unglaublich lustig geschrieben. Die beiden Freunde Nemo und Fred und auch ihre Freundin Oda haben das Herz am rechten Fleck, jeder von ihnen hat nebenbei auch noch mit den typischen Problemen Heranwachsender zu kämpfen, was sie sehr sympathisch macht. Auch der anfangs noch kleine aber doch recht rasch wachsende Yeti besticht durch seine entzückende und unbeholfene Art und seinen lustigen Ansagen in holprigem Deutsch. Das Ganze wird zusätzlich mit Bildern toll umgesetzt, hier zeigt der Illustrator Fréderic Bertrand sehr viel Liebe zum Detail.

Einzig das Ende des Buches fand ich persönlich ein wenig unbefriedigend, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um den ersten Band einer –hoffentlich! – ganzen Reihe von Büchern handelt, nehme ich an, dass nicht gleich im ersten Band „das ganze Pulver verschossen wird“ und die Autorin Charlotte Habersack die Spannung über dieses Buch hinaus aufrecht erhalten will, eine durchaus legitime Art, die kleinen (und nicht nur diese!) Leser auch für weitere Bände zu „ködern“…
weiterlesen weniger lesen
24.10.2016
Vi schreibt:
Turbulenter Yeti-Ritter Spaß

Textauszug:
"Ich bin Nemo." Er deutete hinüber zum Sofa. "Und das ist Fred."
"Und wer bist du?", wollte Nemo wissen.
"Gestattung!" Der Yeti verbeugte sich. "Ich bin Icy Ice-Monsta, das samtig weiche Schmusetier aus flauschigen Fleece. Der Yeti-Ritter mit der formschönen Spielzeuglanze aus Naturholz und dem aufklappbaren Kiefer zum Zuschnappen."
KLACK!

Das Kinderbuch "Bitte nicht öffnen: Bissig!" von Charlotte Habersack hat 240 Seiten, kostet als Hardcoverbuch 9,99€, als eBook auch für 6,99€ erhältlich und ist der 1. Band der "Bitte nicht öffnen" Reihe.
Der nächste Band "Bitte nicht öffnen: Schleimig" erscheint voraussichtlich im Herbst 2017.

Inhalt:
Nemos Leben in Boring könnte langweiliger nicht sein, als er auf einmal Post bekommt. Seine Welt dreht sich um 180° Grad, als ein Yeti-Ritter namens Icy Ice-Monsta erscheint. Und mit ihm ein Schneegestöber, das es seit einem Vulkanausbruch 1815 nicht mehr gab (im Juni)!
Zu allem Überfluss kommt durch ein kleines Missverständnis alles zu Bruch und die Leute aus Boring machen jagt auf Icy! Wie werden Nemo, Fred und Oda das wieder gerade biegen können?

Meine Meinung:
Mit dem Buch hat Charlotte Habersack einen grandiosen Start einer spannenden, witzigen und sehr mysteriösen Kinderbuchreihe geliefert!

Der Schreibstil ist einfach und verständlich sowie flüssig zu lesen und aus der Erzählperspektive geschrieben.

Die Geschichte beginnt zuerst noch harmlos mit einem mysteriösen Paket, das angeblich für Nemo sein soll und entwickelt sich fast zu einer (voll) Katastrophe. Denn mal ehrlich, wie würdet ihr reagieren, wenn ihr ganz plötzlich einen lebenden Yeti zu geschickt bekommt?
Naja außerdem kommen immer mal wieder während des Lesens Bilder der aktuellen Szene, die einen super Einblick in die Situation geben.
Aber nichstdestotrotz konnte ich während des Lesens gar nicht mehr aufhören und habe es nur ungern aus der Hand gelegt.
Das Ende war meiner Meinung nach auch schön mit einem 'Happy End', aber hinterlässt auch fragen.

Zu den Charakteren kann ich sagen, dass man sie leicht ins Herz schließt. Durch die Bilder, die ab und zu beim Lesen auftauchen, weiß man wie sie aussehen und geben ein meistens lustiges Bild ab. Besonders Icy würde ich einfach zu gerne einmal knuddeln. Er gibt sich meistend mutig und stark, aber in Wahrheit will Icy auch nur nach Hause zurück.

Zu Nemo, Fred und Oda muss ich sagen, dass sie als Trio ein gutes Team abgeben, mit dem Ziel Icy nach Hause zu schicken. Zu Beginn waren sich nur Nemo und Fred nahe, als Freunde, aber als Oda von der Sache mitbekommen hat, war sie schnell mit im Boot. Gemeinsam haben sie in den 2 Tagen mit Icy viel erlebt und sind auf etwas sehr Interessantes gestoßen, was es ist verrate ich nicht, um nicht die Spannung zu vermasseln.
Aber Fakt ist, dass das Yeti-Abenteuer sie aneinander gebunden hat und sie gemeinsam diese Erinnerungen und Erfahrungen geteilt haben.

Was mir am Buch nicht gefallen hat, war dann nur, dass das Abenteuer mit Icy viel zu kurz war und somit die Vorfreude auf Band 2 umso größer ist!

Mein Fazit:
Alles in allem war das Kinderbuch wirklich grandios! Es war während des Lesens mal witzig, spannend, mysteriös und vor allem scheint mir die Idee mit dem Yeti-Ritter neu und innovativ zu sein!

Ich kann das Buch allen Kindern, egal ob Junge oder Mädchen, ab 8 Jahren empfehlen, aber auch ältere Leser werden gefallen am Buch finden!

Meine Bewertung: 5 Sterne
weiterlesen weniger lesen
23.08.2016
Michael schreibt:
Ich habe das Buch meinem Patenkind gegeben zum Lesen; er hat es auch am Wochenende sofort verschlungen - seine Eindrücke schreibe ich gern nieder:
Die Aufmachung des Buches war für Ihn das Highlight schlechthin; liebevolle Gestaltung bzgl. der Veranschaulichung eines echten Paketes durch das Verwenden von glänzendem Einsatz, sowie das Loch im Paket zum Raus- und Reinschauen.
Die Geschichte selbst hat er in 2 Tagen durchgelesen, denn sie war überaus spannend und man konnte mitfiebern - auch konnte er sich mit Nemo gut identifizieren, weil die Autorin es vermochte, wie ein Kind zu denken. Was ihm jedoch nicht so gefiel (deswegen leider der Stern Abzug; mein Patenkind ist übrigens neun), dass dieses 'komische Getue' (so seine Wortwahl bzgl. der Gefühle hinsichtlich der Klassenkameradin) von Nemo unangebracht sei und nicht in die Geschichte gepasst hätte. (Aber das liegt wahrscheinlich eher am Alter - zudem interessieren sich Mädchen früher für das andere Geschlecht, zudem auch hier Nemo bereits elf ist.)
Alles in allem ein mehr als gelungenes Buch - und auf den nächsten Teil freut er sich bereits jetzt.
weiterlesen weniger lesen
22.08.2016
Kathrin schreibt:
Erster Satz

Zwei Tage bevor alles begann.... Am Rande des Städtchens Boring, im Garten einer alten Villa, zwischen Sandkasten und Schaukel, kniete ein kleiner Junge.


Fakten

Autor: Charlotte Habersack
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28.07.2016
Genre: Kinderbuch
Seiten: 230


Inhalt

Nemo bekommt unerwartet ein Paket. Es ist adressiert an "Niemand. Wo der Pfeffer wächst. Am Arsch der Welt." Da seine Mutter überzeugt ist, das dieses Päckchen nicht wirklich für ihn ist, soll Nemo das Paket nicht öffnen und am nächsten Tag zurück zur Post bringen. Doch als sich das Paket am nächsten Morgen bewegt, öffnet es Nemo doch und was er da auspackt bringt ihn in ziemliche Schwierigkeiten.


Gestaltung

Das Buch ist wirklich toll gestaltet! Von außen sieht es aus wie ein Päckchen. Öffnet man den Klappendeckel entdeckt man wie Nemo den Inhalt. Im Inneren des Buches entdeckt man dann eine Karte von Boring und auch zwischen durch immer wieder lustige Bilder. Auch für Leseanfänger finde ich das Buch perfekt - die Schrift ist ausreichend groß, die Kapitel nicht zu lang.


Sprache

Die Sprache ist einfach, kindgerecht, aber trotzdem unterhaltsam und auch richtig spannend. Die Figuren sind lustig und toll beschrieben. Besonders lustig fand mein Sohn, wie Icy-Ice-Monsta spricht. Und auch mir hat das Lesen großen Spaß gemacht.


Fazit

Ich finde diese Geschichte sehr gelungen! Sie ist lustig, spannend und sehr unterhaltsam! Perfekt für Leseanfänger, aber auch schon die Kleineren können beim Vorlesen ihren Spaß dabei haben!
weiterlesen weniger lesen
15.08.2016
Angelika schreibt:
Ich gestehe, ich konnte nicht warten, bis mein Enkel mich besuchte: ich musste es noch vor ihm lesen.
Der Einband allein ist schon ein Hingucker - in der Leseprobe fand ich ihn schon super-süß, aber im Original ist es noch besser worden, da das Buch wie ein Paket aufgemacht ist, im Deckel ist ein Loch (aus welchem der 'Yeti' heraus linst) und der Bereich des 'Klebebandes' ist glänzend gemarkert, so wie ein echtes Paket eben auch aussehen würde.
Die Zeichnungen im Buch sind auch allerliebst und die jeweiligen Szenen wurden vom Zeichner gut umgesetzt.
Die Geschichte selbst ist zum Träumen schön - wer wünscht sich nicht, dass sein Spielzeug lebendig wird und mit ihm Abenteuer erlebt.
Zudem wird nicht alles verherrlicht, da man kurz den Einblick in Fred's 'Familen-Idylle' erhascht. Und die zaghafte Liebelei von Nemo und Oda...herzerweichend schön.
Ein Erfolg auf jeder Linie...und nicht nur für die kleinen Leser! :-)
weiterlesen weniger lesen
12.08.2016
Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung .
Newsletter 10% Rabatt