Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Im Schatten der Wächter - Schülerarbeitsheft: Graham Gardner

Kategorie: Unterrichten
Keine Bewertungen
Gebraucht - Sehr gut
5,95 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

5,95

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

Der 14-jährige Elliot, selbst jahrelang geprügeltes Opfer seiner Mitschüler, erfindet sich nach einem Schulwechsel einfach neu. Kaltblütig und abgebrüht, sodass ihn nie wieder jemand verletzen kann. Tatsächlich werden auch an seiner neuen Schule schwache Schüler gequält, aber diesmal gehört Elliot nicht dazu. Im Gegenteil: Seine Maskerade ist so gut, dass ihn die "Wächter" in ihre Reihen aufnehmen. Thema Mobbing, Deutscher Jugendliteraturpreis 2005 Der 14-jährige Elliot wechselt die Schule, um den Demütigungen und den Prügeln seiner Mitschüler zu entgehen. In der neuen Schule spielt er den Kaltschnäuzigen und Abgebrühten, um nicht wieder zum Opfer zu werden. Die Verstellung gelingt ihm so gut, dass ihn die "Wächter" in ihre Reihen aufnehmen. Die "Wächter" entscheiden an der neuen Schule, wer gedemütigt und geschlagen wird. Elliot wird vom Opfer zum Täter; er steht vor der schweren Gewissensentscheidung, andere zu quälen oder das System der Wächter aufzudecken. Gardners einfühlsame Erzählweise lässt den Leser die Qualen der Opfer nachfühlen und verdeutlicht das System von Macht und Gewalt. Gardner macht aber auch Mut, denn er zeigt Wege und Verhaltensweisen auf, das System der Unterdrückung zu überwinden. "Im Schatten der Wächter" wurde 2005 von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Thema Mobbing und Gewalt - als Schullektüre ab Klasse 8 geeignet.

Der 14-jährige Elliot, selbst jahrelang geprügeltes Opfer seiner Mitschüler, erfindet sich nach einem Schulwechsel einfach neu. Kaltblütig und abgebrüht, sodass ihn nie wieder jemand verletzen kann. Tatsächlich werden auch an seiner neuen Schule schwache Schüler gequält, aber diesmal gehört Elliot nicht dazu. Im Gegenteil: Seine Maskerade ist so gut, dass ihn die "Wächter" in ihre Reihen aufnehmen. Thema Mobbing, Deutscher Jugendliteraturpreis

  1. Der 14-jährige Elliot wechselt die Schule, um den Demütigungen und den Prügeln seiner Mitschüler zu entgehen. In der neuen Schule spielt er den Kaltschnäuzigen und Abgebrühten, um nicht wieder zum Opfer zu werden. Die Verstellung gelingt ihm so gut, dass ihn die "Wächter" in ihre Reihen aufnehmen. Die "Wächter" entscheiden an der neuen Schule, wer gedemütigt und geschlagen wird. Elliot wird vom Opfer zum Täter; er steht vor der schweren Gewissensentscheidung, andere zu quälen oder das System der Wächter aufzudecken. Gardners einfühlsame Erzählweise lässt den Leser die Qualen der Opfer nachfühlen und verdeutlicht das System von Macht und Gewalt. Gardner macht aber auch Mut, denn er zeigt Wege und Verhaltensweisen auf, das System der Unterdrückung zu überwinden. "Im Schatten der Wächter" wurde 2005 von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Thema Mobbing und Gewalt - als Schullektüre ab Klasse 8 geeignet.
Der Lehrerband enthält einen Lösungsteil zu den Aufgaben des Schülerheft, Vorlagen zur Bewertung der Portfolios und Tests zur Bewertung der Schülerleistungen. Die Lehrperson kann zudem auf ein Angebot an Zusatzaufgaben zurückgreifen, wenn es um Differenzierung (individuelles Arbeitstempo), Förderung (weitere Übungsmöglichkeiten) oder der Intensivierung der Arbeit am Text geht. "Im Schatten der Wächter" ist im Saarland Pflichtlektüre im Fach Deutsch im
  1. Schuljahr an Haupt- und Realschulklassen. Die Autorin hat das Schülerheft als kompetenzorientiertes Stationenlernen angelegt. Die Stationen richten sich nach dem geforderten Kompetenzaufbau im Fach Deutsch und tragen der angestrebten Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Teamfähigkeit Rechnung.
Durch unterschiedliche Anforderungsniveaus der Stationen ist das Heft in der gesamtem Sekundarstufe 1 einsetzbar und sichert Inhalt und Verständnis. Die ergänzende Werkstattstation zeichnet sich durch ihre motivierende Handlungs- und Produktionsorientierung aus. Materialien zum Autor und zu den Ursachen und Folgen von Mobbing ergänzen das Angebot. Ein weiterer Grundgedanke dieses Stationenlernens ist eine Entlastung der / des Unterrichtenden und die Möglichkeit, eine Kontrolle der Lernergebnisse durchzuführen. Dazu trägt die Portfoliomappe bei, die die Schülerinnen und Schüler anlegen. In dieser werden die Jugendlichen zum Nachdenken über ihre Arbeit und zum Beurteilen des Umgangs mit den Aufgabenstellungen angehalten.

Medium Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 2010-05-01
Sprache Deutsch
Edition 1
Herausgeber Krapp & Gutknecht Verlag
Format Student Edition
EAN / ISBN-13 9783941206236
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

Mehr von Elinor Matt
 
Kundenbewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

medimops verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen nachzuvollziehen. weiterlesen
Impressum | Datenschutz
Newsletter 10% Rabatt