Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

30 Jahre Ziegler Film [3 DVDs]

Kategorie: Drama
Keine Bewertungen
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro

Gebraucht
ausverkauft

Zahlungsarten
Versand

Die erste DVD Collection mit Filmen aus dem Hause Ziegler.6 Filme auf 3 DVDs:"Ich dachte ich wäre tot" (BRD 1973)Regie: Wolf GremmInhalt:Eine 17-jährige, die sich den Anforderungen der Eltern, des Chefs und der Freunde nicht gewachsen glaubt, nimmt eine Überdosis Schlaftabletten. Sie wird gerettet und begreift Schritt für Schritt, dass nicht Flucht, sondern Auseinandersetzung zum Leben führt. Sie findet eine für sie akzeptable Lösung, und sie lernt auch wieder zu lachen. Sie lernt Selbstbehauptung, sie entwickelt ein beträchtliches Geschick, die unüberlegte Einmischung der Eltern in ihre Selbstständigkeitsbestrebungen als Konflikt zu verstehen und die richtige Antwort zu finden. Die Eltern müssen das akzeptieren. Es bahnt sich eine offenere und ehrlichere Beziehung zwischen ihr und ihrer Umwelt an."Sommergäste" (BRD 1976)Regie: Peter StenInhalt:Die Symphonie wird zu einer Kakophonie aus Gesichtern, Gesten und Gesprächen, voller Dissonanzen und Hoffnungen, Trauer und Zärtlichkeit, Zerstörung und Aufbruch, als sich "Datschniki", Sommergäste, auf einer Datscha im Sommer des Jahres 1904 begegnen. Den Impuls zum Verlassen dieser Gesellschaft, in der sich aktives soziales Engagement nicht verwirklichen lässt, gibt eine verwirrte Ärztin, der sich die an ihrem unerfüllten Leben leidende, kinderlose Frau eines skrupellosen Rechtsanwalts anschließt. Ein reicher ehemaliger Fabrikant, der Bruder der Frau, und die noch unverheiratete, sich in die Malerei und das Klavierspiel flüchtende Schwester des Anwalts folgen. Die Frauen aus den beiden anderen Ehen bleiben bei ihren Männern."Kamikaze 1989" (BRD 1982)Regie: Wolf GremmInhalt:Der Fahrstuhl des Konzerns endet im 30. Stockwerk. Durch Zufall entdeckt der Polizeileutnant Jansen, dass es noch ein 31. gibt. Wer sitzt in dieser obersten Etage, auf die kein Schild hinweist? In einem der Stockwerke tickt eine Bombe. Jansen hat nur 4 Tage Zeit, und er geht aufs Ganze. Dem Konzernchef wird die hartnäckige Schnüffelei lästig, und er präsentiert ihm den Täter. Jansen durchschaut das Spiel und setzt seine Arbeit fort. Von da an wird er vom Jäger zum Gejagten, denn der Konzern ist mächtiger als das Gesetz."Ein Jahr der ruhenden Sonne" (Polen/BRD/USA 1984)Regie: Krzysztof ZanussiInhalt:Der Film führ zurück in das Jahr 1946, in die wiedereroberten Gebiete im Westen Polens. Dort treffen sich in einer ausgebombten kriegszerstörten Stadt eine polnische Malerin, die mit ihrer Mutter aus Ostpolen im Zuge der Umsiedlung dorthin verschlagen wurde, und ein amerikanischer Soldat, der sich zur Aufklärung von Kriegsverbrechen in einem Sonderlager für Kriegsgefangene aufhält. Zwischen der Polin und dem sensiblen Amerikaner entsteht eine Liebesbeziehung. Er möchte sie mit nach Amerika nehmen, aber sie hängt an ihrem vom Krieg hart geschlagenen Land. Sie hängt an ihrer Mutter und kann sich nicht trennen. Enttäuscht, aber seiner polnischen Freundin nach wie vor in Liebe zugetan, verlässt der Amerikaner Polen.Viele Jahre später erhält die Malerin plötzlich eine erhebliche Summe aus Amerika, damit sie dorthin übersiedeln kann. Noch einmal taucht in der inzwischen schwer kranken Frau der Traum von damals wieder auf. Sie bricht zusammen, aber im Geiste sieht sie sich mit dem Amerikaner in einer wildromantischen Landschaft, tanzend..."Korczak" (Polen/Frankreich/GB 1990)Regie: Andrzej WajdaInhalt:Jahre hegte Andrzej Wajda nur eine winzige Hoffnung, einen Film über das Leben und Wirken des polnischen Arztes Korczak machen zu können. Ein Mann, der zuletzt auch noch freiwillig mit seinen schutzbefohlenen Waisen in die Gaskammern von Treblinka ging. Andrzej Wajda konnte die Frage der Drehbuchrechte nicht lösen, da die Rechte an zwei Drehbüchern bei einem britischen Produzenten lagen. Eines davon war von Agnieszka Holland, mit der Wajda gemeinsam das Exil in Paris verbrachte. Regina Ziegler löste dieses Problem. Sie kaufte einfach beide Drehbücher. "Korczak" zollt einem Mann Tribut, der den größten Teil seines Lebens damit verbrachte, einem Ideal zu folgen. Der Film spielt 1942, 3 Jahre nach der deutschen Invasion in Polen, und beschreibt das letzte, tragische Kapitel seines Lebens in einem jüdischen Waisenhaus und später im Warschauer Ghetto. Als die polnisch-deutsch-britische Koproduktion endlich ihre 10-jährige Odyssee bis zum fertigen Film beendet hatte, wurde "Korczak" sofort zum Cannes Filmfestival eingeladen. Steven Spielberg danke im Nachspann zu "Schindlers Liste" Andrzej Wajda für den Film "Korczak"."Solo für Klarinette" (BRD 1998)Regie: Nico HofmannInhalt:Berlin: In einem anonymen Hochhaus findet man die grausam zugerichtete Leiche eines Mannes. Offenbar wurde ihm von seinem Mörder ein Stück seiner Genitalien "abgebissen". Die Ermittlungen führen Kriminalhauptkommissar Bernie Kominka zu einer jungen Frau im roten Ledermantel und mitten hinein in das Labyrinth seiner eigenen Gefühle. Er verliebt sich in die Hauptverdächtige, verliert die Kontrolle über sein Leben und weiss nicht einmal, ob die Frau, zu der er sich hingezogen fühlt, vielleicht eine brutale Mörderin ist...

Medium DVD
Erscheinungsdatum 2003-04-01
Spieldauer 593 minutes
Produktionsjahr 1998-01-01
Bildseitenformat 1.33:1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Herausgeber Universum Film GmbH
Anzahl Disks 3
Region 2
Teile 3
Format Dolby
EAN / ISBN-13 0828765203890
Bei Amazon kaufen
Mehr von Götz George
 
Kundenbewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

medimops verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen nachzuvollziehen. weiterlesen
Impressum | Datenschutz
Newsletter 10% Rabatt