Halloween - Ideen für die Geisternacht

← Zurück zu unseren Empfehlungen

Illustration: Eine Person sitzt am Computer und hält einen Controller in der Hand

An Halloween erwachen die Geister zum Leben. Wir haben für Sie die besten Tipps und Tricks für einen unvergesslich schaurigen Abend gesammelt und präsentieren Ihnen Klassiker des Genres, Ideen für Halloween-Partys und Tipps für die Jagd nach Süßigkeiten.

Die Gründer des modernen Horrors

Am letzten Tag im Oktober geht es schaurig schön zu: An Halloween öffnen sich die Tore zur Geisterwelt – und das auch auf dem Bildschirm, im Audiogerät und auf Buchseiten. Aber was sind eigentlich die besten Halloween Filme? Wir haben uns diese Frage gestellt und wurden bei den Gründern des modernen Horrors fundig. Ohne Hitchcock, Argento, Carpenter oder Romero hätten wir heute legändere Figuren wie Michael Myers oder Kultfilme wie Psycho nicht. Neugirig? Dann Schauen Sie sich die Filmografien dieser Regisseuren:

Was ist Halloween und warum wird es gefeiert?

Das wohl mystischste Fest des Jahres erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. In den USA ist es längst Kult und Gelegenheit für Millionen von Kindern, Schabernack zu treiben und Süßigkeiten abzugreifen. Der Ursprung von Halloween geht viele Hundert Jahre zurück. In keltischer Zeit feierte man den Vorabend des 1. Novembers als Neujahrsfest und Beginn des Winters. Die Kelten glaubten, in dieser Nacht öffne sich das Tor zur Unterwelt und die Toten wandelten wieder auf Erden. Diese wurden mit Leckereien und Lichtern willkommen geheißen. Irische Auswanderer importierten den Brauch in die USA, wo er auf rege Begeisterung stieß

Es ist Zeit für eine Halloween Party!

Halloween Partys sind Kult: Das liegt auch daran, dass die Vorbereitungen so viel Spaß machen. Kürbisse schnitzen, Horror-Accessoires, schauerliche Snacks, giftig aussehende Drinks – der Kreativität sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit Deko wie dieser?

  • Spinnweben selber machen: Man nehme einen Luftballon, blase ihn auf und bedecke ihn mit Klebstoff. Darum wickelt man eine dünne Kordel oder beklebt die Oberfläche mit Dekowatte. Ist der Kleber getrocknet, wird der Ballon aufgestochen – heraus kommen gruselige Spinnennester. Auf diesen befestigt man nun kleine Dekospinnen und hängt sie auf.
  • Geisterwesen leicht gemacht: Weiße Bettlaken oder, für die Miniversion, Geschirrtücher, eine Kordel, Watte oder zusammengeknüllte Zeitungen als Füllmaterial sowie einen Filzstift: Mehr braucht man nicht, um eine Geisterarmee zusammenzubasteln. Das Füllmaterial wird zu einer Kugel geformt, in die Mitte des Stoffs gelegt und mit der Kordel zusammengebunden. Das geisterhafte Gesicht malt man anschließend auf und platziert die Gespenster überall dort, wo Gruselspaß angesagt ist.

Perfekt kostümiert: Tipps für Kostüme mit Schreckens-Effekt

Was wäre eine Geisterparty ohne Gruselwesen? Facepainting lässt sich mit der richtigen Anleitung blitzschnell lernen. Vor allem Kinder freuen sich über kreativ bemalte Gesichter – zum Beispiel als Skelett, grünes Monster oder Hexe. So schminkt man zum Beispiel einen Totenkopf:

  • Für die Grundierung verwendet man eine weißgraue Basis. Die Augen bleiben frei.
  • Diese werden mit schwarzer Farbe kreisförmig umrandet. Eine unregelmäßige Form lässt die Augen wie schwarze Höhlen wirken.
  • Wangen- und Nasenpartie erhalten einen dunkelgrauen Schatten, die Nasenspitze einen schwarzen Fleck.
  • Der Mundbereich wird mit einem feinen Pinsel in unregelmäßigen Vierecken ausgemalt.
  • Als Clou kann man nun noch mit demselben Pinsel „Risse“ auf dem Schädel verteilen.

Wir haben für Sie mehrere Tipps gesammelt

In Deutschland werden Halloween-Partys immer beliebter. Sie fördern aber große Kreativität und viel Vorbereitung. Damit Sie alles für Ihre Party am 31. Oktober haben, zeigen wir Ihnen alles, was Sie für diese Horror-Nacht brauchen werden.

Halloween Essen – das Horror-Dinner für Hartgesottene

Glibbrig, schleimig, einfach gruselig: Was wäre eine Geisterparty ohne das passende Buffet? Halloween Rezepte wie diese dienen nicht nur als schauderhafte Snacks, sie sehen auch schaurig aus.

  • Wurstfinger: Miniwürstchen mit „Fingernägeln“ aus Mandeln erinnern an menschliche Hände. Diese Idee kann man auch vegetarisch oder vegan vorbereiten.
  • Totenkopf-Muffins: Zum Dessert etwas Süßes anzubieten, kommt immer gut an – vor allem, wenn Minimuffins mit einer weißen Glasur und einem Schädelmuster aus schwarzer Lebensmittelfarbe verziert sind.
  • Halloween Bowle: Grüne Lebensmittelfarbe verwandelt jedes klare Getränk in eine grüne Gruselbrühe. Auch Waldmeistersirup funktioniert und verleiht dem Drink einen frischen Geschmack. Blutig erscheint eine Himbeerbowle. Litschis wirken darin wie Augen.

Die besten Halloween Filme für einen entsetzlich spannenden Abend

Neben Deko und Dinner sind auch Halloween Filme der Hit auf einer Geisterparty. Bei diesen Streifen ist Gänsehaut garantiert:

  • Halloween: die Klassiker für die Nacht der Toten. Von 1978 bis 2002 erschienen insgesamt sieben Filme, 2007 und 2009 gab es Neuverfilmungen rund um Serienkiller und Maskenmann Michael Myers, der stets in der Halloweennacht zuschlägt.
  • Nightmare on Elm Street: Eins, zwei, Freddy kommt vorbei … noch ein Kultfilm, der schon Generationen in der Halloween Nacht in Angst und Schrecken versetzt hat. Wenn Freddy Krügers Messerhände zuschlitzen, ist das Grauen groß.
  • From Dusk Till Dawn: Eine mysteriöse Bar, zwei Gangster und jede Menge Untote machen den Titel von Quentin Tarantino zum Must-see in der Nacht der Toten.

Wussten Sie schon, dass wir bereits für Sie die besten Horror Serien gesammelt haben? Dort finden Sie Klassiker wie Akte X oder American Horror Story.

Teuflisch gute Lektüre: Halloween Bücher zum Vor- und Selberlesen

Ob man sich einen ungeheuerlichen Abend zu Hause machen möchte oder die Partygesellschaft mit schaurigen Geschichten unterhalten möchte: Horror- und Gruselbücher sind in der Halloweennacht die wohl schönste Lektüre. Doch welche Halloween Bücher lohnen sich? Einige Autoren bieten Gruselgarantie. Dazu zählt der Meister des Genres: Stephen King hat es mit Titeln wie „Es“ – der übrigens auch ein höllisch guter Halloween Film ist – und „Shining“ zum Kultautor gebracht. Vampirfans lieben die Twilight-Reihe von Stephenie Meyer. Darf es ein Klassiker sein? Bram Stokers Original-“Dracula“ gilt als Meisterwerk unter den Vampirromanen.

Halloween mit Kindern: Ideen für den Gruselspaß

Schon die Kleinsten lieben eine mystische Atmosphäre. Eine Party mit Vampirbankett, Gespensterkostümen und Trick or Threat – der geisterhaften Runde durch die Nachbarschaft auf der Jagd nach Süßigkeiten – ist ein Riesenspaß für Kinder. Einladungen in Fledermausform lassen sich aus fester Bastelpappe und einer Schablone ganz einfach selber herstellen. Muffins mit Deko-Augen, Mandarinen als Kürbis-Äquivalent oder Minipizzen mit Monstergesichtern sind blitzschnell fertig und das i-Tüpfelchen der Halloween Party. Oder soll es ein ruhiger Geisterabend werden? Kinderbücher über Geister, Piraten und Vampire sorgen für schaurig schöne Abende. Tipp: Besonders effektvoll werden die Geschichten bei Kerzenschein vorgelesen.

Lust auf andere Empfehlungen?

Bei medimops findet man nicht nur die klassischen Horror Bücher und Filme, sondern auch gebrauchte und günstige Spiele, Filme, Bücher und Universen. Jetzt einfach durch die unsere Empfehlungen stöbern − hier gibt es zahlreiche Schnäppchen zu entdecken. Neben Beschäftigung für Kinder oder Krimis für die ganze Familie findet man viele weitere tolle Universen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.