Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Die Entdeckung der Gravitationswellen: Oder warum die Raumzeit kein Gummituch ist

Kategorie: Astronomie
Keine Bewertungen
Gebraucht - Sehr gut
8,22 €
Neu
15,00 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

8,22

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

Eine epochale Entdeckung und der größte Coup seit Jahren: der direkte Nachweis von Gravitationswellen


Und Einstein hat recht! Rund 100 Jahre nach den Vorhersagen seiner Allgemeinen Relativitätstheorie gelang es Forschern vor Kurzem erstmals, Gravitationswellen zu messen und damit die Krümmung der Raumzeit nachzuweisen. Als Anerkennung wurde 2017 dafür der Nobelpreis für Physik verliehen.

Harald Lesch und seine Mitautoren Martin Dittgen, Timothy Hall, Till Heckelbacher, Matthias Helsen, Florian Selig, Judith Selig, Florian Zeller und Roman Zitlau erklären anschaulich die Voraussetzungen und Hintergründe dieser bahnbrechenden Entdeckung. Von explodierenden Sternen über verschmelzende Schwarze Löcher bis zu riesigen Laser-Interferenz-Detektoren: ein packendes Buch über »Allbeben« und »kosmische Vampire« - auch für Nicht-Physiker!

Medium Gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 2017-10-20
Sprache Deutsch
Herausgeber C. Bertelsmann Verlag
EAN / ISBN-13 9783570103487
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

Mehr von Harald Lesch
 
Kundenbewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

medimops verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen nachzuvollziehen. weiterlesen
Impressum | Datenschutz
Newsletter 10% Rabatt