Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

1 Bewertung
Gebraucht - Sehr gut
3,77 €
Gebraucht - Gut
3,77 €
Gebraucht - Akzeptabel
3,14 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

3,77

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

"Hotel Schloß Seefelds, das kinderfreundliche Hotel. Hier dürfen Ihre Kleinen tun und lassen, was sie wollen!" - hätte Leo Frobe doch niemals diese Prospekte drucken lassen. Diese verzweifelte Maßnahme beschert seinen letzten zahlungskräftigen Gästen unerträgliche
Kinderstreiche und dem hochverschuldeten Hotelier deren vorzeitige Abreise.

Hunderttausend DM müssen innerhalb von zwei Wochen an die Bank zurückbezahlt werden, sonst droht die Pfändung. Nichte Sabine übernimmt resolut die Geschäftsführung, um zu retten, was zu retten ist. Der Generaldirektor der Mertens Hotelbetriebe hat sein Kaufinteresse bekundet
und will nun inkognito Schloss Seefels in Augenschein nehmen.

Da ein älterer Herr erwartet wird, kann Robby Mertens, der Juniorchef, unbemerkt eine Stelle als Portier annehmen und Sabine, in die er sich auf den ersten Blick verliebt hat, tatkräftig unterstützen.

Die Rolle, in die er da geschlüpft ist, beschert ihm allerdings unverhofft Ehefrau und Kind, Ärger mit Sabine und eine ganze Reihe Komplikationen.

Medium DVD
Spieldauer 82 minutes
Produktionsjahr 1970-01-01
Bildseitenformat 1.33:1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Herausgeber MCP Sound & Media GmbH
Anzahl Disks 1
Teile 1
Format Dolby
EAN / ISBN-13 9002986614814
Bei Amazon kaufen
Mehr von Harald Reinl
 
Kundenbewertungen
1 Bewertung 4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
4 Sterne
 
3 Sterne
 
2 Sterne
 
1 Stern
 
Ernst Adolf schreibt:
Dieses "London" kam mir spanisch vor:
Denn genau dort wurde der spannende Euro-Thriller um eine Mordserie unter Spionen gedreht mit vielen bekannten Mimen derer Wallace-Reihe, wie auch der aufkommenden, späteren Italowestern: Blacky Fuchsberger, Werner Peters, Karin Dor, Carl Länge,
Antonio Casas und Fernando Sancho. Die gruselige Filmmusik stammt von Francesco de Masi. Lohnt sich!
weiterlesen weniger lesen
16.02.2018
medimops verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen nachzuvollziehen. weiterlesen
Impressum | Datenschutz
Newsletter 10% Rabatt