Johann Sebastian Bach. "Goldberg-Variationen" (Musik-Konzepte 42)

 
★★★★★★★★★★
(0 Bewertungen)
Nur noch 3 Artikel auf Lager
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Johann Sebastian Bach. "Goldberg-Variationen" (Musik-Konzepte 42)

Beschreibung

Bachs "Goldberg-Variationen", vermutlich 1742 zur Linderung der schlaflosen Nächte des russischen Gesandten am Kursächsischen Hofe, des Grafen Keyserlingk, komponiert und posthum nach dessen phänomenalem Hauscembalisten Johann Gottlieb Goldberg, einem Bach-Schüler, benannt, gehören zu jenen gleichsam "enzyklopädischen" Spätwerken, in denen Bach alle grundsätzlichen Möglichkeiten vergangenen und künftigen Komponierens - jedenfalls hinsichtlich der Erfindung von Charakteren und der Kombinatorik musikalischer Gedanken - fast systematisch erprobte, sammelte und bündelte. Sie bilden daher einen noch längst nicht ausgeschöpften, stets neue Erkenntnisse bereithaltenden Gegenstand musikalischer Analyse und Spekulation, die an ihnen ihre Methodologie wieder einmal zu revidieren hat.

Das Heft 42 der "Musik-Konzepte" will u. a. mit Beiträgen von Martin Zenck und Berthold Türcke, die dem Weiterdenken der Bachschen Konzeption in die Zukunft gelten, einen besonderen theoretischen Akzent setzen.

trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783883771977
Medium:
Broschiert
Seitenzahl:
106
Erscheinungsdatum:
1985-01-01
Sprache:
Deutsch
Edition:
1
Herausgeber:
edition text + kritik
EAN / ISBN-:
9783883771977
Medium:
Broschiert
Seitenzahl:
106
Erscheinungsdatum:
1985-01-01
Sprache:
Deutsch
Edition:
1
Herausgeber:
edition text + kritik

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
Buch15,74 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(0 Bewertungen)
0.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0