Der Sprengmeister: Roman

 
% SALE %
★★★★★★★★★★
(3 Bewertungen)
Nur noch 5 Artikel auf Lager
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 19
Der Sprengmeister: Roman
% SALE %

Beschreibung

Als junger Mann wird der Sprengmeister Oskar Johansson bei einer fehlgeleiteten Zündung schwer verletzt. Seine Freundin bricht ihm die Treue, und er heiratet ihre Schwester Elvira. Die beiden führen ein bescheidenes, entbehrungsreiches Leben, damit der knappe Lohn auch für drei Kinder reicht. Trotz seiner Verwundungen kehrt Oskar zurück in seinen Beruf. Er wird politisch aktiv und glaubt an eine Revolution, die nie kommt. Als sein Wohnblock abgerissen wird, kauft er auf einer Schäre ein Saunahäuschen, wo er im Sommer leben kann. Henning Mankells erster Roman erzählt ein Arbeiterleben in der aufblühenden Industrie in Schweden und gibt den Benachteiligten eine unverwechselbare, eindrucksvolle Stimme.

trusted shops badge

Produktdetails

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 19
sofort lieferbar
% SALE %
Neu 21,00 € Sie sparen 15,70 € (75%)
Buch5,30 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(3 Bewertungen)
4.3 von 5 Sternen
5 Sterne1
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

Alle Bücher von Mankell

Von Brigitte am 2018-09-17 07:40:39
ich habe eigentlich fast alles von Mankell gelesen und habe sogar einige Bücher 2 x gelesen um nur nichts von der Handlung zu vergessen, ich will es immer genau wissen... also muss ich nun auch den Sprengmeister und Treibsand lesen !!! danach schreibe ich sofort..

Neues von Mankell

Von Edith am 2018-08-01 09:57:16
Oskar Johannes Johansson ist ein junger Sprengmeister mit Zukunft. Als eine Sprengung schief geht, wird er schwer verletzt. Nach langer Zeit im Krankenhaus ist nicht mehr wie vorher: sein Freundin verlässt ihn und trotz seiner Verstümmelungen kehrt er in seinen Beruf zurück. Er führt ein eher ärmliches, bescheidenes Arbeiterleben, wird politisch aktiv, heiratet die Schwester seiner früheren Freundin und wird Vater von drei Kindern. Der Schreibstil hat mich oft verwirrt, zu oft wusste ich am Anfang des Absatzes oder Kapitels nicht ob jetzt Oskar selbst erzählt oder der Erzähler (wer immer das war), auch hüpfte der Text häufig zwischen den Zeiten hin und her. Dieser Roman zählt für mich nicht zur leichten Kost sondern ist eher eine anspruchsvolle Lektüre.

Wenn ein Meister erzählt

Von Aimée am 2018-08-01 09:56:45
Dies hier ist das Erstlingswerk von Henning Mankell aus dem Jahr 1973. Da ich kein Großer Krimi-Fan bin, habe ich bis dato noch nichts von ihm gelesen und war neugierig auf seinen „Roman“. Was soll ich sagen? Dieser großartige Erzähler gehört zurecht zu den bekanntesten Autoren, ich bin begeistert. Mankell schafft mit einfachen aber sehr treffenden Worten das Leben in Stockholm in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts zeichnen, der schwedischen Arbeiterschaft und Oskar ein Gesicht zu geben. In Bruchstücken und mit ständigen Zeitsprüngen werden kleine Fragmente aus Oskars Leben widergegeben, teilweise verwirrend und doch eindrücklich, vollkommen. Ich habe gestaunt, geschmunzelt und geweint. Chapeau!

Mehr von Henning Mankell