Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind: Roman

1 Bewertung
Gebraucht - Sehr gut
3,14 €
Gebraucht - Gut
2,94 €
Neu
19,99 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

3,14

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

Johan Andersson - seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch »Mörder-Anders« genannt - ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job sowie neue Freunde. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftstüchtigen Pfarrerin Johanna Kjellander, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht. Zusammen mit dem Hotel-Rezeptionisten Per Persson gründen sie eine »Körperverletzungsagentur« mit Mörder-Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend. Bis Mörder-Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt, sich plötzlich für Gott interessiert und friedfertig werden will. Doch Stockholms Gangsterbosse haben mit ihm noch eine Rechnung offen und nehmen Mörder-Anders und seine Freunde gründlich in die Zange ...

Augenzwinkernd und respektlos nimmt Jonas Jonasson die menschliche Profitgier aufs Korn und hat mit Anders einen unvergesslichen Anti-Helden erschaffen.

Medium Gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 2016-04-07
Sprache Deutsch
Herausgeber carl's books
EAN / ISBN-13 9783570585627
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

 
Mehr von Jonas Jonasson
Kundenbewertungen
1 Bewertung 1.0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
4 Sterne
 
3 Sterne
 
2 Sterne
 
1 Stern
 
Geschinsky schreibt:
Jonas Jonasson: "Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind"
Die Methode, mit der der Schwede Jonas Jonasson seine Bestseller konstruiert, vermag durchaus zu faszinieren: Er führt in diesem Fall drei Simpel zusammen, einen Hotelportier, eine geschasste Pastorin und einen gerade aus der Haft entlassenen dreifachen Mörder, die wie Pippi Langstrumpfs auf Speed in einer Folge überraschender Fügungen gegen sämtliche Verbote im überbürokratisierten Sozialstaat Schweden verstoßen. Das zu lesen macht durchaus Freude. Allerdings nur etwa hundert Seiten lang. Dann wird Jonassons Methode zur Masche, und der Roman verebbt in der Entropie seichten Dauergewitzels.
weiterlesen weniger lesen
20.03.2017
Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung .
Newsletter 10% Rabatt