Radetzkymarsch: Roman

 
% SALE %
★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Radetzkymarsch: Roman
% SALE %

Beschreibung

Spiegel des letzten Glanzes der Donaumonarchie

In der Schlacht bei Solferino im Jahre 1859 rettet der slowenische Infantrieleutnant Joseph Trotta dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I. das Leben. Er wird dafür geadelt und mit Orden ausgezeichnet und verläßt unwiderruflich den Weg seiner bäuerlichen Vorfahren. So beginnt die Geschichte der Familie von Trotta in einer Zeit, in der die Herrschaft der Habsburger noch einmal eine glorreiche Blüte erlebt. Der Kaiser ist mächtig, das Reich ist groß, die bestehende Ordnung der Welt scheint unvergänglich. Und doch wird hinter diesem Glanz eine Müdigkeit fühlbar, eine Erstarrung, eine Ahnung von Verfall und Auflösung. Von der knorrigen Stärke des "Helden von Solferino" ist bei seinem weichen und feinfühligen Enkel Carl Joseph von Trotta nichts übriggeblieben. Er erkennt, daß neue Kräfte die Zukunft bestimmen werden, aber er kann nicht selbst daran teilnehmen. Im Aufstieg und Verfall einer Familie spiegeln sich die letzten Jahrzehnte der Donaumonarchie. 'Radetzkymarsch' gilt als das Hauptwerks des großen Epikers Joseph Roth.

trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783423124775
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
416
Erscheinungsdatum:
1998-09-01
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN / ISBN-:
9783423124775
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
416
Erscheinungsdatum:
1998-09-01
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
Deutscher Taschenbuch Verlag

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
% SALE %
Neu 10,90 € Sie sparen 7,36 € (68%)
Buch3,54 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
4.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

Radetzkymarsch

Von Karin am 2018-09-10 11:42:49
Die kraftvolle, bildhafte Sprache gefiel mir, die Zeit vor Ausbruch des 1.Weltkrieges in Österreich/Ungarn war mir bisher weitgehend fremd; eine interessante Lektüre.