Belladonna

 
★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
Nur noch 2 Artikel auf Lager
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
  • Der Artikel weist deutliche Gebrauchsspuren auf, ist aber voll funktionsfähig oder lesbar. Ideal für Strand, Reisen oder einfach eine einmalige Nutzung.
Belladonna

Beschreibung

Aktuell haben wir leider keine ausführliche Beschreibung zu diesem Artikel.
trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783499232305
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
413
Erscheinungsdatum:
2010-01-01
Sprache:
Deutsch
Edition:
19
Herausgeber:
Rowohlt
EAN / ISBN-:
9783499232305
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
413
Erscheinungsdatum:
2010-01-01
Sprache:
Deutsch
Edition:
19
Herausgeber:
Rowohlt

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
  • Der Artikel weist deutliche Gebrauchsspuren auf, ist aber voll funktionsfähig oder lesbar. Ideal für Strand, Reisen oder einfach eine einmalige Nutzung.
sofort lieferbar
Neu 9,95 € Sie sparen 7,95 € (80%)
Buch2,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
4.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

Von Magret am 2013-11-26 11:44:51
Belladonna von Karen Slaughter Fast 416 bluttriefende Seiten, das Cover ziert eine Frau mit Hang zum Albinismus. Also her damit, die ersten Seiten handeln von der Protagonistin Dr. Sarah Linton, Kinderärztin, Teilzeitpathologin und Bewohnerin einer Kleinstadt namens Heartsdale. Sie ist die Exfrau des örtlichen Polizeichefs Jeffrey Tolliver, der mit ihr gemeinsam diesen Fall löst. Ja zum Schluss haben die beiden sich auch wieder lieb. Sarah findet die blinde Collegeprofessorin Sybil Adams tot auf der Toilette eines Restaurants. Sybil ist die Zwillingsschwester von Detective Lena Adams, der Kollegin von Jeffrey und war eigentlich allseits beliebt. Wer hat die hilflose Frau auf so eine bestialische Weise ermordet und warum? Das Spiel beginnt und noch weitere Opfer kommen auf dramatische Weise um oder werden für das Leben gezeichnet. Frau Slaughter macht ihrem Namen alle Ehre, es wird gemeuchelt und gemetzelt. Gewisse Szenen werden so anschaulich dargestellt, dass es mir manches „ uff“ abverlangte. Sicher das Buch ist spannend geschrieben ohne Frage und der Sinn oder das Ende, warum und wieso wird auch veranschaulicht, aber irgendwie wirkte alles so konstruiert. Das anschließend der Mörder der allseits geschätzte … ist, von dem man es nicht erwartet hätte, trägt auch nicht gerade zur Begeisterung bei. Irgendwie fehlte mir etwas für eine 5 Sterne-Bewertung. Es zu lesen ist nicht unbedingt eine Verschwendung von Zeit aber Leute mit sanften Gemüt wir es abschrecken.

Mehr von Karin Slaughter