Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker: Eine Online-Omi sagt, wie's ist

 
% SALE %
★★★★★★★★★★
(3 Bewertungen)
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker: Eine Online-Omi sagt, wie's ist
% SALE %

Beschreibung

Mit so viel Biss hat noch niemand über Zahnlosigkeit geschrieben.

«Deutschlands bekannteste Twitter-Omi.» (Bild) hat Zucker und «Ossiporose», schläft unter einer Heizdecke und hat «den Krieg nicht überlebt, um Kunstfleisch aus Soja zu essen.»: Renate Bergmann 82, aus Berlin. Ihre Männer liegen in Berlin auf vier Friedhöfe verteilt, das Gießen dauert immer einen halben Tag. Und à propos tot, Renate und ihre beste Freundin Gertrud haben ein schönes Hobby: Die beiden suchen sich in der Zeitung eine nette Beerdigung raus, ziehen was Schwarzes an, und dann geht es los. Zwei alte Damen mehr oder weniger am Buffet - da schaut keiner so genau hin.

Denn schließlich: «Die meisten denken ich bin eine süße alte Omi. Aber ich kann auch anders.»

In Episoden schreibt Renate über ihre Abenteuer: Ein großartiges Spiel zwischen Rentnerdasein und digitaler Welt.

trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783499236907
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
224
Erscheinungsdatum:
2014-07-01
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
rororo
EAN / ISBN-:
9783499236907
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
224
Erscheinungsdatum:
2014-07-01
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
rororo

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
% SALE %
Neu 10,00 € Sie sparen 6,45 € (65%)
Buch3,55 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(3 Bewertungen)
3.7 von 5 Sternen
5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne1

Vielleicht liegt es daran, dass ich auch schon eine Ommi bin

Von Eva am 2017-05-04 09:28:43
Also, ich sach mal so. Das Buch hat mich trefflich unterhalten und ich habe mich amüsiert. Es stimmt, was Sebastian schreibt. Es ist das typische Gelaber von unangenehmen vorlauten Ommis. Aber für mich als Germanistin/Korrektorin war es allein ein Vergnügen zu lesen, wie man so bestimmte Worte wie Ostheoporose auch anders schreiben kann. Ich kenne das vom Wort Homöopathie, bei dessen Aussprache sich viele Menschen die Zunge abbrechen, Hömopathie und ähnliches, kommt dabei raus. Ich fand das Buch keineswegs langweilig, sondern unterhaltlich und kaufe mir auch die nächsten Teile, wenn sie denn erschwinglich sein werden.

Langweilig. nervig. Gelaber wie die typisch unangenehmen Omas

Von Sebastian am 2017-01-21 16:07:53
Es fing langweilig an und hörte nicht auf. Irgendwann ging es nicht mehr und ich musst das Buch weglegen. Typisches Gelaber wie man es von den typischen unangenehmen, vorlauten Omas kennt.

Von Sylwia am 2016-12-04 13:24:01

Mehr von Renate Bergmann