Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Verlorene Lebenswelten: Das Ende der Altmünchner Herbersgviertel

Kategorie: Neuzeit
Keine Bewertungen
Gebraucht - Sehr gut
16,26 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

16,26

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

Zwischen 1890 und dem Ersten Weltkrieg veränderte sich die Stadt: Mehrstöckige Wohnbauten verdrängten die bisher vorherrschenden kleinen Häuser. Die Boden- und Bauspekulation ließen die Arme-Leute-Häuser - auch "Herbergen" genannt - fast vollständig verschwinden. Einige wenige Bauten konnten jedoch dem Wandel der Zeit trotzen und blieben bis in die 1960er Jahre neben den modernen Wohngebäuden bestehen.
Die im Rahmen eines Fotowettbewerbs der Süddeutschen Zeitung aufgetauchten privaten Fotoserien zeigen diese Relikte einer schon damals längst vergangenen Welt. Sie geben erstaunliche Einblicke in die sozialen Gegebenheiten und den Alltag der Münchner Vorstädte.
Der ehemalige Leiter des Stadtarchivs München, Dr. Richard Bauer, nimmt sich der Geschichte vom Niedergang der Herbergsviertel an und kommentiert die einmaligen Privataufnahmen, die sowohl den sozialen wie auch den städtebaulichen Umbruch dieser Jahre veranschaulichen.

Medium Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 2015-06-08
Sprache Deutsch
Herausgeber Volk Verlag
EAN / ISBN-13 9783862221523
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

Mehr von Richard Bauer
 
Kundenbewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

medimops verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen nachzuvollziehen. weiterlesen
Impressum | Datenschutz
Newsletter 10% Rabatt