Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

Liebes Kind: Thriller

EAN: 9783423262293
Kategorie: Krimis
4 Bewertungen
Gebraucht - Sehr gut
14,31 €
Neu
15,90 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

14,31

Zahlungsarten
Versand

Dieser Thriller beginnt, wo andere enden

Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht - und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.

In ihrem emotional schockierenden und zugleich tief berührenden Thriller entrollt Romy Hausmann Stück für Stück das Panorama eines Grauens, das jegliche menschliche Vorstellungskraft übersteigt.

Medium Broschiert
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 2019-02-28
Herausgeber dtv Verlagsgesellschaft
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

 
Mehr von Romy Hausmann
Kundenbewertungen
4 Bewertungen 5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
4 Sterne
 
3 Sterne
 
2 Sterne
 
1 Stern
 
Maike schreibt:
Hammer!
Was für ein Buch, absolut empfehlenswert! Die Geschichte entwickelt einen Sog, dem sich der Leser kaum entziehen kann. Ich hatte Gänsehaut! Und das Ende... Ich bin auf hoffentlich folgende Bücher der Autorin gespannt.
weiterlesen weniger lesen
21.05.2019
Claudia schreibt:
Unglaublicher Thriller!
Eine Frau, ein Mann und zwei Kinder in einer fensterlosen Hütte im Wald. Die Luft kommt über einen Generator in die Hütte. Der Vater bestimmt das Leben der anderen und möchte eine glückliche Familie haben.

Schon schnell erkennt man, was für ein kranker Psychothriller das wird. Die Geschichte die dahinter steht ist packend und intensiv.

Man lernt anfangs die Familienmitglieder kenne, vor allem Mutter und die Tochter Hannah. Sie ist ein sehr schlaues Kind und versteht natürlich in vielerlei Hinsicht nicht, was unrechtes passiert. Die Autorin hat eine super Schreibweise. Wie Hannah ihr Denken und Fühlen beschrieben wird ist echt Wahnsinn! Ich habe mich oft amüsiert über sie, obwohl das Thema natürlich nicht zum lachen ist. Allgemein beschreibt die Autorin super die Personen und das Denken der verschiedenen Charaktere.

Die Geschichte ist umfassend spannend. So oft kam ich von einem Kapitel ins nächste, obwohl ich schon aufhören wollte mit lesen, aber ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen!
Die Spannung baut sich ab der ersten Seite des Buches auf und bleibt stetig erhalten. An manchen Stellen kann man einfach nicht unterbrechen.

Außerdem gibt es immer mehr ungeklärte Fragen, die ich natürlich auflösen wollte. Bei vielen dieser Fragen lag ich völlig falsch und es kam alles anders als gedacht. Ich find es toll, dass nicht nur ein Thema im Vordergrund steht sondern mehrere bzw im Laufe der Geschichte immer mehr verworrene Dinge auftauchen.

Klasse Buch und sehr gelungener Thriller den ich absolut weiterempfehlen kann!
weiterlesen weniger lesen
04.04.2019
Melanie schreibt:
Sehr fesselnder Thriller
Das Buch fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen und neue Rätsel.

Das Cover macht noch einen relativ unscheinbaren Eindruck, ein Käfig und die Schrift sehen schon seltsam aus.

Der Beginn ist schon sehr merkwürdig: Eine junge Frau wird angefahren, ihre kleine Tochter ist dabei. Der Fahrer ruft den Krankenwagen, verschwindet aber schnell wieder. Das Mädchen, Hannah, erzählt, dass sie niemandem sagen darf, wo sie wohnen, da sie sich verstecken müssen.

Die Charaktere in diesem Buch machen fast alle einen unsympathischen Eindruck auf mich. Hannah ist einerseits sehr klug, wartet aber andererseits auf Anweisungen, was sie machen soll. Ihren Bruder Jonathan bezeichnet sie immer als "Blödmann". Lena ist das Opfer und die Mutter der beiden Kinder.

Erst nach und nach entwickelt sich alles, dafür tauchen immer neue Fragen auf. Eines der besten und spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe.
weiterlesen weniger lesen
28.03.2019
Denis schreibt:
Eine Adrenalin-Bombe
Ein Cover in schwarz, weiß, grau und rot. Eine einfache Hütte darauf, die wie eine Gefängniszelle mit Dach aussieht. Und dazu die Überschrift „Liebes Kind“. Sachen, die nicht zusammengehören. Und die sofort neugierig machen. Wer ist dieses Kind? Was hat es mit der Hütte an sich? Warum sieht sie wie eine vergitterte Zelle aus? Ich nehme das Buch in die Hände, lese den Klappentext auf der Rückseite und bin noch mehr gespannt. Es soll nicht nur ein, sondern zwei Kinder geben. Und eine Frau, die in einer Hütte eingesperrt ist, mit mit Dämmplatten verschraubten Fenstern. Entführt? Wer ist sie, diese Frau? Wer ist der Mann, der sie da festhält? Ein Verrückter? Und woher kommen die Kinder?
Gespannt beginne ist zu lesen, einen Roman, der mit einer Vermisstenanzeige beginnt. Ein vielversprechender Anfang. Ich ahne noch nicht, wie viel spannender es weiter wird!
Die Handlung baut sich aus den Perspektiven von drei Figuren, jede von denen mich immer wieder ins Erstaunen versetzt. Manche Textabschnitte schließen mit explosionsartigen Erkenntnissen ab. Mit einfachen, lässig hingeworfenen Sätzen, die sich wahnsinnig anhören und wiederholte Adrenalinportionen in mein Blut treiben. Ich lese. Ich zittere. Ich lege das Buch weg, mache ein paar Schritte im Zimmer, um mich etwas zu beruhigen. Greife aber erneut nach dem Buch. Es ist unmöglich, nicht weiter zu lesen. Zwischendurch frage ich mich, wie genial muss man sein, um so etwas zu Schreiben. Um SO zu schreiben.
Ich kann nicht mehr viel zu diesem Thriller sagen. Man muss dieses Buch gelesen haben. Auf jeden Fall! So ein Debüt... Ist das möglich?
„Er macht den Tag. Und die Nacht“ steht in großen Buchstaben auf der Rückseite des Covers, auf den Mann bezogen, der in diesem Thriller den Gott spielt.
„Und sie schafft ein Meisterwerk“ ergänze ich, auf die Autorin bezogen, genial so wie sie ist, wenn sie dermaßen starke Gefühle beim Leser auslösen kann.
weiterlesen weniger lesen
11.03.2019
Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung .
Newsletter