Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

«Futura contingentia, necessitas per accidens» und Prädestination in Byzanz und in der Scholastik (Erfurter Studien zur Kulturgeschichte des orthodoxen Christentums)

EAN: 9783631654859
Kategorie: Großbritannien
Keine Bewertungen
Neu
80,95 €
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro

Gebraucht
ausverkauft

 % SALE % 
sofort lieferbar

80,95

inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zahlungsarten
Versand

Die Studie stellt einen direkten Vergleich zwischen der Scholastik und der byzantinischen Philosophie und Theologie dar. Sie stellt Lehren der Philosophie und Theologie des Hoch- und Spätmittelalters einander gegenüber und bespricht diese in kritischer, jedenfalls nicht in doxographischer Hinsicht.

Die Zeitlogik hat ihren Ursprung in der Antike. In der Spätantike und insbesondere im Mittelalter erlangten ihre Resultate auch eine theologische und politische Brisanz. Das Studium der Semantik von Sätzen über Zukunftsereignisse, die eintreten oder auch ausbleiben können, sowie das Studium der Semantik von Sätzen über Vergangenheitsereignisse lehren uns Einiges über Zukunftserwartungen. Zusätzlich ist der Vergleich lateinischer und griechischer mittelalterlicher Quellen zur Zeitlogik bezeichnend für die Reichweite der philosophischen Reflektion in der mittelalterlichen Weltanschauung.

Medium Gebundene Ausgabe
Seitenzahl 413
Erscheinungsdatum 2016-12-29
Sprache Deutsch
Edition New
Herausgeber Lang, Peter Frankfurt
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

 
Kundenbewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung .
Newsletter 10% Rabatt