Der Anschlag: Roman

 
% SALE %
★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Der Anschlag: Roman
% SALE %

Beschreibung

Stephen King schreibt die amerikanische Geschichte neu

Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte - wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung. Stephen Kings neuer großer Roman ist eine Tour de Force, die ihresgleichen sucht - voller spannender Action, tiefer Einsichten und großer Gefühle.

trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783453437166
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
1072
Erscheinungsdatum:
2013-06-10
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
Heyne Verlag
EAN / ISBN-:
9783453437166
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
1072
Erscheinungsdatum:
2013-06-10
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
Heyne Verlag

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
% SALE %
Neu 12,99 € Sie sparen 3,93 € (30%)
Buch9,06 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
4.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

King, mal ein bisschen anders.

Von Günter am 2018-05-28 10:47:15
Der Anschlag, eine Zeitreisegeschichte und Milieustudie Amerikas der 50er und 60er Jahre. Es ist ein wunderbarer Plot, jemanden in die Vergangenheit zu schicken um das Attentat an J.F. Kennedy zu verhindern, und auf diesem Wege gleich mehreren Menschen das Leben zu retten. Doch alles hat seine Auswirkung auf die Zukunft. Dieser Umstand ist die unheimliche Komponente in diesem Roman, der den Nachteil hat, dass er mit fast 1000 Seiten einfach zu lang ist. Die Liebesgeschichte in diesem Buch, anhand von seitenlangen Beschreibungen von Rock’n Roll Tänzen aufzublähen, tat meiner Meinung nach der spannenden Geschichte nicht allzu gut. Dennoch lesenswert