Verkaufen
Bücher & mehr kaufen
Kleidung kaufen
nach
oben

So wie die Hoffnung lebt: Roman

EAN: 9783426519059
Kategorie: Gegenwartsliteratur
6 Bewertungen
Gebraucht - Sehr gut
3,66 €
Gebraucht - Gut
3,40 €
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
 % SALE % 
sofort lieferbar

3,66

Zahlungsarten
Versand

In ihrem berührenden Roman "So wie die Hoffnung lebt" erzählt Erfolgsautorin Susanna Ernst von Schicksalsschlägen, einer lebenslangen Freundschaft und von der Liebe, die alles überwindet.

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu ...

"Erst lacht man, dann weint man und schließlich lacht man unter Tränen. 'So wie die Hoffnung lebt' ist einfach zum Lachen und zum Weinen schön!" Blog Mybooksparadise
"Ein absolut wundervolles Buch, mit dem sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen hat." Blog Buchzeiten

"So wie die Hoffnung lebt" ist genauso wie Susanna Ernsts Erfolgsroman "Deine Seele in mir" dramatisch, packend und mit viel Gefühl erzählt. Für die Leser von Dani Atkins, Marc Levy und Nicholas Sparks.

Medium Broschiert
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 2016-08-01
Sprache Deutsch
Herausgeber Knaur TB
Bei Amazon kaufen

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.

 
Kundenbewertungen
6 Bewertungen 4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
4 Sterne
 
3 Sterne
 
2 Sterne
 
1 Stern
 
Maren schreibt:
Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil geht es um die Kindheit der beiden Hauptakteure.
Katie und Jonah lernen sich in einem Heim für Waisenkinder kennen. Auf tragische Weise haben sie beide ihre Familien verloren. Beide müssen lernen mit ihrer Geschichte fertig zu werden. Katie tut dies indem sie nicht mehr spricht.
Auf jedoch wundersame Weise gelingt es Jonah Zugang zu ihr zu bekommen und es entwickelt sich eine ganz besondere Beziehung.
Beide werden älter und durch einen weiteren Schicksalsschlag auseinander gerissen.
Jetzt beginnt der zweite Teil, der den Erwachsenenteil der zwei beschreibt. Nur soviel vorweg genommen, natürlich treffen sich beide nochmal wieder, denn Jonah hat die Hoffnung und die Suche nie aufgegeben.
Den zweiten Teil fand ich etwas in die Länge gezogen, aber alles in allem ein wunderschönes herzerweichendes Buch.
Es lies sich sehr gut lesen und hat mir ein paar schöne Stunden beschert.
weiterlesen weniger lesen
18.10.2016
Barbara schreibt:
‚So wie die Hoffnung lebt’…welch herrlicher Titel für dieses Buch.
Ich hatte mich wirklich auf viel eingestellt, was mich in diesem Buch erwarten könnte, doch das am allerwenigsten! Es war ein Auf und Ab der Gefühle…ein Mitfiebern mit den beiden Protagonisten Katie und Jonah…und jedes Mal, wenn man zu der Erkenntnis gekommen ist: JETZT wird alles gut, es wird nun ganz seicht weitergehen - da wird es wieder rasant…und zwar mit dramatischen Einbrüchen, mit denen (zumindest) ich nicht gerechnet habe. So brutal und im nächsten Moment wieder herzerweichend schön…romantisch und wieder heftig…traurig und bewegend…man weiß einfach nicht wohin mit seinen Gefühlen: und doch schwingt in jeder Zeile der Titel des Romans mit und berührt dich immer wieder auf’s neue: So lange die Hoffnung lebt! (Bis zum Schluss: da war ich tatsächlich bis ins Mark erschüttert und konnte es einfach nicht glauben, da ich tatsächlich mit einem anderen Ende hinsichtlich Milow gerechnet habe - aber das Buch ist wie das leben geschrieben; manchmal eben einfach ungerecht!) Und ja, die Hoffnung lebt immer (weiter)…man darf nur nicht aufgeben! Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan…und hier in diesem Buch sind es unwahre/ fiktive Personen...aber wenn doch nur ein Funke davon wahr wäre…wenn auch durch das Buch nur ein Mensch mehr Mut aufbringt, sein Leben – mag es noch so ausweglos sein – oder das eines anderen zu ändern und zu helfen…was wären wir doch glücklich auf Erden…und vor allem hoffnungsvoller!
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz derer, bei denen die Romantik noch nicht gänzlich erlöschen ist…oder ein Anstoß, wieder mehr zu leben…
weiterlesen weniger lesen
16.09.2016
Michael schreibt:
„So wie die Hoffnung lebt“ ist ein weiterer Roman von der Erfolgsautorin Susanne Ernst, welche mich bereits in einigen vorangegangene Bücher in ihren Bann zu ziehen vermocht hat.

Das Buch ist in mehrere Teile gesplittet: Im ersten Abschnitt geht es um die zwei Menschen namens Kathie und Jonah in jungen Jahren, die sich aufgrund schlimmen Lebensereignissen in einem Waisenhaus/ Heim begegnen, und der dreizehnjährige Jonah der zwei Jahre jüngeren Kathie mit all seiner Kraft hilft, wieder zu sprechen, was sie nämlich nach dem schicksalhaften familiären Trauma eingestellt hatte. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen dringt er zu ihr durch und bringt sie zurück ins Leben.
Dieser Teil endet dort als sich leider beide plötzlich aus den Augen verlieren.
Der nächste Abschnitt spielt bereits in der Gegenwart…und Jonah ist immer noch auf der Suche nach seiner Kathie, denn er kann sie einfach nicht vergessen. Da erhält er plötzlich einige Hinweise, dass es eine junge Frau in Seattle gibt, die auf die Beschreibung seiner ‚Kleinen’ passen würde…

Das Cover des Romans ist ungemein süß gestaltet, mit dem roten, herzförmigen Luftballon, welcher das Mädchen durch den blauen Himmel trägt und der Wind es mit den Blättern umspielt - es zeugt von viel Romantik und man erhält das Gefühl, dass der Ballon durch das Zutun des Windes das Mädchen wieder zu ihm zurückbringt…so lange er nur Hoffnung hat.

Susanne Ernst’s Schreibstil ist herrlich detailliert und ausschweifend – es ist eine wahre Freunde sich durch die einzelnen Zeilen bzw. Seiten zu stehlen, als ob man ; auch wird man dem Stil zu keiner Zeit überdrüssig, obwohl das Buch mehr als gefühlvoll geschrieben ist. Die Worte berühren einen an vielen Stellen und jagten mir das ein oder andere Mal wohlige Gänsehaut vor Freude über den Körper – jedoch vermochte Frau Ernst mich total zu überraschen und zu verblüffen, als eine total anderes Ereignis eintrat als man zu vorhersehen gedachte. Ein wahres Auf und Ab der Gefühle…
Die Aufmachung, dass nicht alles aus der Sicht eines einzelnen Protagonisten erzählt wird, sondern abwechseln mal von Kathie oder Jonah, empfand ich als schönes, auflockerndes Stilmittel um auch die Gefühle und Beweggründe der anderen Hauptcharaktere zu erahnen bzw. zu verstehen.

Zwar war ich etwas enttäuscht, dass Kathie sich doch so schnell Jonah öffnete und auch, dass gerade ein ach so sinnfreier Zufall Jonah auf die Spur seiner Kathie bringt – jedoch bin ich wohl was so was angeht oftmals zu pessimistisch und wohl nicht zugeneigt.

Alles in allem war das Buch herrlich und würde mich stillschweigend schelten, es nicht gelesen zu haben, denn die grandiose Achterbahn der Gefühle kann mir keiner nehmen und auch den Anstubser, bestimmte Dinge mal wieder von einer anderen und gefühlvolleren Seite zu betrachten, hatte ich definitiv mal wieder gebraucht…
weiterlesen weniger lesen
14.09.2016
Simone schreibt:
Familiendrama, Liebe, Krimi und genug Spannung - ein tolles Buch!

Inhalt:
Katie und Jonah lernen sich in einem liebevoll geführten Kinderheim kennen, nachdem beide schwere familiäre Schicksalsschläge erlitten haben. Katie, welche seit ihrem schlimmen Erlebnis nicht mehr spricht, gewinnt schnell Vertrauen an dem einfühlsamen Jungen und beginnt dann sogar wieder mit diesem zu sprechen. Nachdem diese leider getrennt werden, hecken sie einen Plan aus, um wieder vereint zu sein, welcher leider scheitert. Sie verlieren sich ungewollt aus den Augen, vergessen einander aber niemals. Nach 17 Jahren sucht Jonah noch immer nach seiner großen Liebe, als das Schicksal erneut zuschlägt - diesmal jedoch positiv...

Schreibstil / Layout:
An sich ist der Roman in die Vergangenheit und die Gegenwart in zwei Teile gegliedert. Diese Abschnitte teilen sich im mittellange Kapitel von ungefähr 10 Seiten auf, was ich sehr angenehm gefunden habe. Weiters wird größtenteils aus Jonahs Sicht geschrieben, hin und wieder mischdn sich Kapitel aus Katies Sicht dazwischen. Auch das ist gut gelöst.

Der Schreibstil ist sehr angenehm umd flüssig zu lesen. Ich mag den Stil der Autorin sehr, da der Roman trotz teilweise sehr schwerer Themen so leicht und liebevoll ist. Weiters ist die Geschichte extrem durchdacht und daher wahnsinnig spannend!

Fazit:
Ich habe dieses Buch geliebt und die letzten 300 Seiten an einem Tag gelesen, weil ich nicht mehr aufhören wollte. Die Autorin hat sicj so viele Gedanken gemacht und mag ich es sehr, dass man am Ende der Lektüre sämtliche Erzählstrenge aufgelöst hat.

Der Roman ist auch - wie von mir vorweg vermutet - gar nicht schnulzig und liebeslastig. Dieser vereint sehr viele Genres in einen, z.B. Familiendrama, schwere Kindheit, Freundschaft, etwas Romantik, Krimi und jede Menge Spannung.

Von mir gibts eine klare Leseempfehlung. Seit langem wieder ein durchwegs tolles Buch, an dem es keinen Kritikpunkt gibt!
weiterlesen weniger lesen
28.08.2016
Katrin schreibt:
gefühlvoll und spannend

Inhalt:
Nach einer schrecklichen Tragödie hat es der kleinen Katie sozusagen die Sprache verschlagen. Auch Jonah hat einen schlimmen Schicksalsschlag einstecken müssen. Während er noch mit seiner eigenen Trauer zu kämpfen hat lernt er Katie kennen und setzt sich in den Kopf sie wieder zum Sprechen zu bringen.

Meinung:
Vom ersten Satz an, der mir immer noch Gänsehaut bereitet, hat mich dieses Buch sofort in seinen Bann gezogen. Schon nach wenigen Seiten waren Katie und Jonah mir schon ans Herz gewachsen. Ihre tragischen Geschichten haben mir zu Beginn sehr zugesetzt aber dann war es schön zu sehen wie Jonah sich selbst aus seiner Trauer heraus kämpft und Katie dabei mit sich zieht.
Was mich sehr überrascht hat war wie spannend das Buch im zweiten Teil der Geschichte wird. Dort konnte ich mit den beiden so richtig mitfiebern.
Nicht nur Katie und Jonah waren mir total sympathisch, auch Jonahs Zimmergenosse Milow hat mich mit seiner unheimlich herzlichen Art total begeistert und das ein oder andere Mal zum Schmunzeln gebracht.
Der Schreibstil von Susanna Ernst hat mir sehr gut gefallen. Vor allem schafft sie es die Gefühl von Katie und Jonah sehr gut zu übermitteln.

Fazit:
Ein unheimlich gefühlvoll geschriebenes Buch das mir lange in Erinnerung bleiben wird. Uneingeschränkte Leseempfehlung!
weiterlesen weniger lesen
15.08.2016
Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung .
Newsletter