Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Der Memoiren erster Teil

 
% SALE %
★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Der Memoiren erster Teil
% SALE %

Beschreibung

»Weißt Du, wer Hermes ist?« »Ich muß gestehn, im Augenblick -.« Die Eleganz der Sprache dieser fiktiven Autobiographie, ihre ironische Doppelbödigkeit erweisen ebenso wie Felix Krulls Handeln, daß er »der geschmeidige Gott der Diebe« ist. Ein Tausendsassa, der jeder neuen Situation, in die er gerät, in einem Maße gewachsen ist, als sei sie ihm durchaus nicht fremd: Er versteht es immer, das Beste für sich daraus zu machen. Also fälscht er die Unterschrift seines Vaters um der Entschuldigung eigentlich unbegründeten Fernbleibens von der Schule willen - simuliert er den soldatisch begeisterten Epileptiker, um desto sicherer befreit zu sein - nutzt er alle Wege, um seiner »Begabung zur Liebeslust« zu entsprechen (und dabei versteht er sich auf jegliches Alter und alle Gesellschaftsschichten)...

trusted shops badge

Produktdetails

EAN / ISBN-:
9783596294299
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
400
Erscheinungsdatum:
2011-01-31
Sprache:
Deutsch
Edition:
51
Herausgeber:
Fischer Taschenbuch Verlag
EAN / ISBN-:
9783596294299
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl:
400
Erscheinungsdatum:
2011-01-31
Sprache:
Deutsch
Edition:
51
Herausgeber:
Fischer Taschenbuch Verlag

Zahlungsarten

Versand

Die gelieferte Auflage kann ggf. abweichen.
  • Geprüfte Gebrauchtware
  • Versandkostenfrei ab 10 Euro
sofort lieferbar
% SALE %
Neu 12,00 € Sie sparen 8,18 € (68%)
Buch3,82 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kundenbewertungen

★★★★★★★★★★
(1 Bewertungen)
4.0 von 5 Sternen
5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0

Klassiker

Von Lukas am 2020-06-29 17:09:27
Ein absoluter Klassiker und einer meiner Lieblingsromane. Der Schreibstil ist besonders, allein der erste Satz erstreckt sich über eine halbe Buchseite. Wer an sprachlichen Feinheiten interessiert ist, sollte dieses Buch mögen.

Mehr von Thomas Mann