7 Kilo in 3 Tagen: Über Weihnachten nach Hause

← Zurück zu unseren Lieblingen ❤

Liebling ❤: 7 Kilo in 3 Tagen: Über Weihnachten nach Hause

Zusammenfassung

Fine und Bastian waren acht Jahre lang ein Paar. Nun ist Fine mit Bastians Bruder Niklas zusammen. Das erste Mal, dass Bastian sie nach der Trennung wiedersieht, ist ausgerechnet zuhause bei seinen Eltern – an Weihnachten. Drei Tage verbringt er gemeinsam mit der Familie in seinem Elternhaus im beschaulichen Schwarzendorf, dort, wo er aufgewachsen und zur Schule gegangen ist. Zum Fest der Feste stehen bei den Kollingers Plätzchen, Ente, viel Schnaps und noch mehr Streitpotential auf der weihnachtlichen Tagesordnung.

Rezension des Buches 7 Kilo in 3 Tagen: Über Weihnachten nach Hause

Unsere Meinung

Weihnachten ist nur einmal im Jahr! Und wenn wir uns in Bastian Kollinger hineinversetzen, reicht das auch allemal. Der Autor des Buchs “7 Kilo in 3 Tagen” Christian Huber bringt nicht nur seinen Protagonisten in unangenehme Situationen, sondern uns als Leser*innen gleich mit. Wahrscheinlich kennen die meisten von uns das Gefühl nur zu gut, wenn man nach viel zu langer Zeit wieder die Eltern besucht und zurück in der Kindheit und Jugend ist. Auf einmal wird man im ehemaligen Kinderzimmer einquartiert, wo Papas alter PC steht und ein seit Jahren nicht genutzter Crosstrainer.

Huber spielt in seinen Feiertagsbeschreibungen bewusst mit Klischees, die aber in keinster Weise überdreht dargestellt werden. Wessen Familie der der Kollingers gleicht, kennt Familien-Whatsapp-Gruppen, das alljährliche Baumschmücken und die Aufgeregtheit der Eltern, wenn alle endlich wieder gemeinsam am Esstisch sitzen, nur zu gut. Auch wenn die Geschichte von Bastian und seiner Familie an Weihnachten fiktiv ist, tut es gut zu sehen, dass nicht nur die eigene Familie anscheinend total verrückt ist.

Huber nimmt uns nicht nur mit in die Kirche zum Krippenspiel, sondern auch in den Hirschwirt, in dem Bastian wie immer auf alte Schulkamerad*innen trifft, an deren Namen man sich mal mehr und mal weniger erinnern kann.

Ja, Weihnachten ist nur einmal im Jahr. Kein Grund aber, das Buch nur dann zu lesen. Wer die Feiertage liebt, wird auch im Hochsommer mit “7 Kilo in 3 Tagen” sehr viel Spaß haben.

Einige Worte zum Autor:

Christian Huber ist nicht nur Buchautor, sondern schreibt auch fürs Fernsehen sowie diverse Print- und Onlinepublikationen. Seit vielen Jahren twittert er erfolgreich unter dem Namen Pokerbeats. So wurde auch Jan Böhmermann auf ihn aufmerksam. Seitdem ist Huber Autor für das Böhmermann’sche TV-Format “Neo Magazin Royal”.

Sein Roman “7 Kilo in 3 Tagen” erschien 2017 und schafft es auf die Spiegel-Bestsellerliste. Ein Jahr später veröffentlichte er den Fortsetzungsroman Alle anderen können einpacken: Über Weihnachten nach Hause ebenfalls im Rowohlt Verlag.

Wer Christian Hubers Humor mag, wird seinen Comedy-Podcast “Gefühlte Fakten” lieben. Diesen produziert er wöchentlich gemeinsam mit seinem Autorenkollegen Tarkan Bagci.

Was unsere Leser von dem Buch denken


Lukas, 09.11.2020

Gefühlte Genialität

Bin durch den Podcast "Gefühlte Fakten" auf den Autor aufmerksam geworden. Leider kommt Christian Hubers Humor in dem Buch nicht voll zur Geltung. Trotzdem ein Buch das man gut zum Abschalten lesen kann. Und auch durchaus zum Schmunzeln.


Ähnliche Bücher wie „7 Kilo in 3 Tagen“ entdecken